Sonnenlicht schadet Farben und Oberflächen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

 

Keramische Fliesen sind jedoch UV-lichtbeständig und behalten ihren Farbton


(epr) Ohne Sonnenlicht wäre kein Leben möglich. Wir alle lieben die Sonne und ihre wärmenden Strahlen. Aber ihr UV-Licht hat auch negative Folgen, zum Beispiel lässt es die Haut schneller altern oder wir bekommen einen Sonnenbrand. Ähnlich ergeht es Möbeln sowie manchen Böden und Wänden zu Hause. Auch ihnen schadet der UV-Anteil des Sonnenlichts, das zu sichtbaren unschönen Farbveränderungen wie Ausbleichen oder zu rissigen und spröden Oberflächen führen kann. Es ist also nicht nur die Optik, die darunter leidet, auch die Qualität der Oberflächenbeschaffenheit lässt spürbar nach. Anders jedoch bei Keramikfliesen, denen das UV-Licht nichts anhaben kann.

Keramik ist lichtecht sowie UV- und temperaturbeständig und verliert auch über Jahrhunderte hinweg nichts von ihrer Faszination, wie Fliesen in historischen Gebäuden beweisen. Ein Grund dafür, dass keramische Farben und Fliesen sonnenlichtecht und sehr langlebig sind, ist, dass sie bei über 1.000 Grad Celsius gebrannt werden und aus einer festen und geschlossenen Oberfläche bestehen. Aus dem gleichen Grund sind Wand- und Bodenbeläge aus Keramik auch pflegeleicht, hygienisch und

ideal für Allergiker: Hausstaub, Pollen oder Bakterien können sich auf ihnen weder entwickeln noch einnisten. Sie sind außerdem vollkommen frei von schädlichen Ausdünstungen: Die für keramische Fliesen verwendeten Spezialkleber und Fugenmörtel der Klasse EC1 oder EC1+ sind emissionsfrei beziehungsweise -arm. Sie setzen daher keine flüchtigen organischen Verbindungen frei und beeinträchtigen die Raumluft nach der Verarbeitung nicht. Damit das dauerhaft so bleibt, ist auch die richtige Pflege von Anfang an wichtig. Sie hilft, die Gesundheit der Lieben durch Hygiene im Wohnbereich zu schützen und dabei die Schönheit und Lebensdauer von Fliesen möglichst lange zu erhalten. Eine korrekte Unterhaltspflege mit ökologischen Pflegemitteln, die frei von Schadstoffen sind, leistet dazu einen entscheidenden Beitrag. Hierzu hält der Fachhandel nachhaltige Lösungen zur Pflege und Reinigung von keramischen Bodenbelägen bereit. So lassen sich Gesundheit und Hygiene einerseits sowie Pflege und Schönheit der keramischen Farben und Oberflächen andererseits optimal aufeinander abstimmen.

Keramik ist lichtecht sowie UV- und temperaturbeständig und verliert auch über Jahrhunderte hinweg nichts von ihrer Faszination. So kann Sonnenlicht dem schönen Keramikbelag nichts anhaben. (Foto: epr/Marazzi Group S.P.A./VDF)

Die richtige Pflege von Anfang an ist wichtig. Sie hilft, die Gesundheit der Lieben durch Hygiene im Wohnbereich zu schützen und dabei die Schönheit und Lebensdauer von Fliesen möglichst lange zu erhalten. (Foto: epr/Refin/VDF)

Wand- und Bodenbeläge aus Keramik sind pflegeleicht, hygienisch und ideal für Allergiker: Hausstaub, Pollen oder Bakterien können sich auf ihnen weder entwickeln noch einnisten. (Foto: epr/IGA/VDF)

Keramische Bodenbeläge sind von Natur aus pflegeleicht, hygienisch und frei von schädlichen Ausdünstungen. (Foto: epr/Fila/VDF)

Manchen Möbeln oder Bodenbelägen schadet der UV-Anteil des Sonnenlichts, das zu unschönen Farbveränderungen oder rissigen und spröden Oberflächen führen kann. Anders bei Keramikfliesen: Ihnen kann das UV-Licht nichts anhaben. Sie sind sonnenlichtecht, UV-beständig und sehr langlebig. (Foto: epr/Vitra/VDF)